Chemie in der Tiernahrung II

In einem anderen Test, entnahmen die Hunde vom Aromafutter durchschnittlich 61,3 % und vom nicht aromatisierten Futter 38,7%. Die Katzen fanden das Futter mit den Aromastoffen noch besser als die Hunde, denn diese, also die Katzen schluckten 70,1% vom Aromafutter und vom anderen nur 42,8%. Die Folgen einer solchen Fehlernährung sind schwerwiegend, da diese Zutaten schlicht und ergreifend ungesund sind. Als eine der Ursachen für die Rinderkrankheit für BSE gilt bekanntlich der Umstand, dass die Tiere artwidrigweise mit Tiermehrl gefüttert wurden. (siehe auch belgische Dioxinskandale von 1999...
read more

Chemie in der Tiernahrung I

Geschmacksstoffe sind Geschmacksverbesserer und werden natürlich eingesetzt, damit Hundchen und Kätzchen mehr bzw. auch das Futter fressen, was nicht artgerecht ist. So wurde z.B. beim europäischen Patentamt unter der Nummer 0043486A2 ein sehr wirkungsvolles Aromamittel mit einem kompliziert auszusprechenden Namen angemeldet. Laut Patentschrift fressen die Tiere dies sehr gerne. Die wurde in Tests belegt, die besagen, dass die meisten Katzen das Futter mit dem Aromazusatzstoff bevorzugten. Als ich dies über das Patentamt gelesen habe, wollte ich ein wenig über dieses Thema googeln und landete...
read more